* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



DarkButterfly

* Themen
     Updates
     Aus meinem Alltag

* mehr
     Selbstzerstümmelung
     Selbstmord
     Tickende Zeitbombe
     Giftige Tränen
     Selbstmord in der Bibel
     Leben...
     Todesträume
     God and Devil
     Gedichte
     Gedanken über das Leben
     Alkohol
     Papi, warum?

* Links
     -Der Blog vom Emu, auch bekannt als Kurukin
     -Der Blog von der Chrissi (hammerst ^^)
     -Die Site von einer guten Freundin (Die ist supaaaaa ^^)
     -Eine HdR-Fanpage von mir ^^
     -Eine weitere Site von mir mit selbstgeschriebenen Gedichten, Storys uvm. ^^








Scheinen Deine Probleme zu gross, um damit fertig zu werden? Und scheint sich niemand darum zu kümmern? Manchmal können diese Gefühle von Verzweilflung oder Apathie dazu führen, dass Menschen über Selbstmord nachdenken. Was steht dazu in der Bibel?

Selbstmord ist nichts Neues. In der Bibel sind sieben Selbstmorde angegeben.

Abimelech
(Richter 9:52-54)

->Abimelech fehlte es an eigener Identität.

Simson
(Richter 16:25-30)

->Simson starb für einen Zweck an den er glaubte, und aus Rache.

Saul
(1 Samuel 31:4)

->War gestresst und fühlte sich unter Druck, weil er gewisse Erwartungen nicht erfüllen konnte. Er fühlte sich ausgeschlossen und als Versager.

Sauls Waffenträger
(1 Samuel 31:5)

->Spontan wollte er mit seinem Boss sterben. 40% der Selbstmorde von Jugendlichen sind impulsiv.

Ahitofel
(2 Samuel 17:23)

->Ahitofel war verbittert, weil nicht nach seinem Rat gehandelt wurde.

Simri
(1 Könige 16:15-20)

->Rebellion; Simri hatte Probleme mit Vorgesetzten.

Judas
(Matthäus 27:3-5)

->Judas war depressiv und fühlte sich von Materialismus und Schuld gefangen.



Aber was sagt uns die Bibel über Sebstmord?



1. Gott hat einen grossartigen Plan für Dein Leben. Gott hat uns nach seinem Eigenbild erschaffen (Genesis 1:26-27)! Er hat uns für einen Zweck geschaffen, und hat für jeden von uns einen sinnvollen Plan bereit.

"Denn ich allein weiss, was ich mit euch vorhabe: Ich, der Herr, werde euch Frieden schenken und euch aus dem Leid befreien. Ich gebe euch wieder Zukunft und Hoffnung."
(Jeremia 29:11)


2. Gottes Plan ist das Leben, nicht der Tod. Die Bibel bringt uns bei, dass sowohl körperlicher als auch geistlicher (spiritueller) Tod die Folgen unserer Sünden und Missachtung Gott gegenüber sind, aber ewiges Leben ist ein Geschenk für die, die es annehmen.

Denn die Sünde wird mit dem Tod bezahlt. Gott aber schenkt uns in der Gemeinschaft mit Jesus Christus, unserem Herrn, das ewige Leben, das schon jetzt beginnt und niemals aufhören wird. (Römer 6:23)

3. Jesus lehrte, dass Tod und Zerstörung das Werk "des Diebes" (Satans) sind. Er sagte, "Der Dieb kommt, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten." (Johannes 10:10). In Johannes 8:44 steht, dass Satan ein "Mörder" und "Feind der Wahrheit" ist. Die Gefühle von Verzweiflung, die zum Selbstmord führen, werden durch manche seiner Lügen verursacht.

4. Jesus will, das wir Leben haben. Er sagte:

Der Dieb kommt, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten. Ich aber bringe allen, die zu mir gehören, das Leben- und dies im Überfluss.
(Johannes 10:10)


5. Das Leben gehört Gott. Es ist niemals an uns, das eigene Leben oder das Leben eines anderen zu nehmen.

Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Gott hat einen hohen Preis bezahlt, um euch freizukaufen; deshalb dient nun auch mit eurem Leib dem Ansehen Gottes in der Welt.
(1 Corinthianer 6:19-20)


Wenn Selbstmord nicht die Lösung ist, was dann?



1. Die Lösung der Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit liegt nicht im Selbstmord, sondern im Vertrauen auf Gott.

Wir setzen unsere Hoffnung auf den Herrn, er steht uns bei und rettet uns. Er ist unsere ganze Freude; wir vertrauen ihm, dem Heiligen Gott. Herr, lass uns deine Güte erfahren, wir hoffen auf dich!
(Psalm 33:20-22)


2. Christus verspricht, dass Er uns von unseren Problemen befreien und uns Frieden geben wird.

"Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Frieden geben."
(Matthäus 11:28)


Bitte erzähle es jemandem. Versuche, jemandem zu erzählen, dass Du über Selbstmord nachdenkst: Deinen Eltern, deinem Bruder oder deiner Schwester, einem Lehrer oder Vertrauenslehrer, deinem Pastor oder deinem Jugendleiter. Wenn ein Freund oder eine Freundin Dir erzählt, dass er oder sie es mit Selbstmord ernst meint, dann musst Du es jemandem erzählen, der verantwortungsvoll ist und helfen kann.

3. Nimm das kostenlose Geschenk des ewigen Lebens an, wenn du es nicht bereits getan hast.
In Römer 10:13 steht:
"Denn jeder, der nach dem Namendes Herrn anruft, wird gerettet werden." Und Johannes 1:12 sagt uns: "Die ihn aber aufnahmen und an ihn glaubten, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu sein."

4. Wenn wir Christus annehmen, gibt Gott uns ein ganz neues Leben und betrachtet uns als vollkommen gerecht und heilig.

"Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen."
(2 Korinther 5:17)

"Denn Gott hat Christus, der ohne Sünde war, mit all unserer Schuld beladen und verurteilt, damit wir von dieser Schuld frei sind und Menschen werden, die Gott gefallen."
(2 Korinther 5:21)


5. Wegen Gottes Erlösung durch den Tod Jesu am Kreuz können wir ganz sicher sein, dass wir ewiges Leben mit Gott haben.

"Achtet deshalb genau darauf, was ich euch jetzt sage: Wer mein Wort hört und an den glaubt, der mich gesandt hat, der wird ewig leben. Ihn wird das Todesurteil Gottes nicht treffen, denn er hat die Grenze vom Tod zum Leben schon überschritten." (Johannes 5:24)



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung